Der Sustainable Hidden Champions Fonds investiert in Aktien börsennotierter Unternehmen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz, die in ihrer Nische Weltmarktführer (Hidden Champions) sind oder zu den Top 3 der Welt gehören. Diese Champions müssen dabei in den Bereichen Ökonomie, Ökologie, Soziales und bei der Unternehmensführung Spitzenleistungen erbringen. Der Anlagefokus liegt auf kleinen und mittleren (Small- und Mid-Caps), hoch spezialisierten Unternehmen. Bei der Bewertung der Titel hinsichtlich ihrer Nachhaltigkeit ermittelt avesco in intensiver Recherche, welche Poten­ziale ein Unternehmen schafft, erhält oder vernichtet. So soll gewährleistet werden, dass nur die Besten in das Fondsportfolio aufgenommen werden.

Alles im grünen Bereich

Der in Berlin ansässige Fondsinitiator, die avesco Financial Services AG, fördert Nachhaltigkeit auch, weil es sich lohnt. avesco ist bereits seit 1999 erfolgreich am grünen Kapitalmarkt aktiv und beschreibt sich selbst als nachhaltiges Investmenthaus, das das Geld der Anleger ausschließlich im Einklang mit den Sustainable Development Goals (SDGs) der Vereinten Nationen investiert.

Die nachhaltigsten Weltmarktführer in einem Portfolio

Bank & Umwelt hat mit Oliver N. Hagedorn, dem Gründer und Vorstandssprecher der avesco Financial Services AG, über den Sustainable Hidden Champions Equity Fonds gesprochen:

Herr Hagedorn, warum haben Sie den Sustainable Hidden Champions Equity Fonds aufgelegt?

Eine bessere Welt im Sinne der Ziele der UN für eine nachhaltige Entwicklung ist nur unternehmerisch realisierbar. Es gibt eine Vielzahl von Aktivitäten, die ökologisch und sozial wertvollen Impact erzeugen – aber das allein wird nicht reichen. Entscheidend ist, das große Geld in nachhaltige Geschäftsmodelle zu bewegen.

Was ist aus Ihrer Sicht nachhaltig?

Ganz pragmatisch sind es Tugenden, die dem gesunden Menschenverstand entsprechen, wie etwa nicht auf Kosten anderer zu leben oder nichts zu vergeuden. Das Leitwort der avesco-Nachhaltigkeitsbewertung ist der Begriff des Potenzials. Nachhaltig ist eine Sache dann, wenn durch sie bestehende Potenziale nicht vernichtet, sondern erhalten oder sogar neue geschaffen werden. Ein Potenzial meint immer die Möglichkeit späterer Nutzung oder Entfaltung. Aufbauend darauf haben wir 2015 den Sustainable Hidden Champions Equity Fonds für institutionelle Anleger und im Jahr 2016 für Privatanleger aufgelegt.

Was zeichnet die Unternehmen im Fonds aus?

Das sind kleine und mittlere Unternehmen, die in ihrer Nische Marktführer sind und eine hohe Nachhaltigkeitsleistung nachweisen, wie zum Beispiel die Mayr-Melnhof Karton AG, Hersteller von Karton auf Recyclingpapierbasis, die Sonova AG, Anbieter von Lösungen rund um das Thema Hören, oder die UmweltBank AG als nachhaltige Bank.

Wie sieht der Prozess vor der Aufnahme in den Fonds aus?

Das Analyseverfahren für die Portfolioauswahl gleicht einer Entdeckungsreise, auf der das jeweilige Geschäftsmodell im Kontext der Dimensionen Ökonomie, Ökologie und Soziales qualitativ analysiert wird. Einerseits geht es darum herauszufinden, ob ein Unternehmen Aktivitäten betreibt, die dazu führen, dass noch nicht ausgeschöpfte Potenziale der Nachhaltigkeit genutzt werden. Andererseits geht es um die Frage, ob das Geschäftsmodell der ungleichen Verteilung von Ressourcen in der Gesellschaft entgegenwirkt. Diese Fragen werden auf die genannten Dimensionen und die Governance, also das Wohlverhalten gegenüber Gesetzen, angewendet. So entsteht ein ganzheitliches Bild vom Unternehmen als Basis für unser hausinternes Nachhaltigkeits-Rating, das analog zur Energieeffizienz von A bis G reicht. Alle Unternehmen, die nach dieser Bewertung ein Rating von C oder besser erreichen, sind im Fondsportfolio enthalten. Aktuell sind dies 60 Titel.

Was zeichnet den Sustainable Hidden Champions Equity Fonds besonders aus?

Anleger investieren mit diesem Produkt in die innovativsten Mittelständler aus dem deutschsprachigen Raum. Im Ergebnis führt das dazu, dass sie weniger Risiken im Portfolio haben, da die entsprechenden Schwankungen erfahrungsgemäß geringer ausfallen als bei anderen Aktienfonds mit kleinen und mittleren Titeln. Das ist der Tatsache geschuldet, dass unsere Hidden Champions die Risiken in den unterschiedlichen Bereichen besser im Griff haben. Sie achten aus Überzeugung und wettbewerblichen Gründen darauf, dass sie die Umwelt nicht verschmutzen, mit Ressourcen sparsam umgehen und die Potenziale ihrer Mitarbeiter ausschöpfen. Man kann also mit einem Investment in diese Unternehmen dazu beitragen, dass sich diese Werte in der Welt verbreiten und gesellschaftlichen Nutzen erzeugen.

Für wen ist der Sustainable Hidden Champions Equity Fonds geeignet?

Anleger wollen nicht nur Gutes tun, sondern auch Geld verdienen. Die Sustainable Hidden Champions wachsen überdurchschnittlich, bieten eine gute Performance, eine hohe Widerstandskraft und regelmäßige Dividenden. Der Sustainable Hidden Champions Equity Fonds bietet also alles, was sich Anleger mit Herz und Verstand wünschen.

Alle Informationen zum avesco Sustainable Hidden Champions Equity Fonds finden Sie auf der Website der UmweltBank.